Herzlich Willkommen
auf der
offiziellen Homepage des

Suleica - Orion - Club


HomeZurück
 

Stromversorgung 12 V und Steckerbelegung 7-/13-polig

 

Ein Danke an Frank C. für die Zusammenstellung zum Teil aus unseren Forumsbeiträgen

 

Anmerkungen, Erweiterungen und Berichtigungen sind ausdrücklich erwünscht! Sendet diese bitte an webmaster@suleica-orion-club.de

 

Die Stromversorgung erfolgt über die Anhängersteckdose am Zugfahrzeug. Diese Anschlüsse sind genormt. An den Suleica’ s (wie auch an anderen alten Anhängern) wurden 7-polige Stecker/Kabel verwendet. Neue Zugfahrzeuge sind 13-polig ausgelegt, deshalb wird ein Adapter benötigt. An dieser Stelle jedoch die Beschreibung der 7-pol. Anlage. Bei geöffnetem Stecker ist auf der Innenseite des Anschlussstückes (schwarzes Kunststoffteil mit Messinghülsen) eine Beschriftung. Dieses Anschlussstück hat eine „Verdrehsicherung“ (beim Zusammenbau des Steckers beachten). Ebenfalls ist auf die „Zugentlastung“ des Kabels am Ende des Steckers zu achten.

 

In der Regel wurde das Kabel am Zugrohr des Anhängers oder auch durch Dieses bis zum hinteren linken oder mittleren Bettkasten durchgezogen. Hier befindet sich dann die Verteilung. Alle Masseanschlüsse müssen mit dem Anschluss „31“ des Anhängerkabels verbunden sein, da es (auch nicht über das Zugrohr) keine andere, vernünftige Verbindung zum Zugfahrzeug gibt.

Die Nummernschildleuchte sollte über Kreuz – geschaltet werden, wenn ein einzeiliges Kennzeichen, mit 2 getrennten Nummernschildleuchten vorhanden ist. In diesem Falle, 58L auf linkes Schlusslicht und rechte Nummernschildleuchte, 58R auf rechtes Schlusslicht und linke Nummernschildleuchte legen. Meines Wissens gibt es aber auch Suleica’ s die ein zweizeiliges Nummernschild haben (ähnlich Orion). Hier ist die über Kreuz – Schaltung nicht möglich, da die Nummernschildleuchte nur einen + Anschluss (für 2 Birnchen) hat. Bei diesen Fahrzeugen sollte der Anschluss 58R für die Nummernschildleuchte genutzt werden. Dies hat den Vorteil, das bei Ausfall der linken Schlussleuchte (Birnchen oder Sicherung) immer noch das Kennzeichen beleuchtet wird und so für den Hintermann ein vorausfahrendes Motorrad entfällt.

Die Stromversorgung über die Klemme 54g birgt Gefahren. Bei einem Anschluss auf Dauerstrom (54g auf 30) entlädt alles, was im Suleica gerade eingeschaltet ist, die Starterbatterie am Zugfahrzeug. Bei einem Anschluss über Zündung (54g auf 15) habe ich nur Strom wenn die Zündung eingeschaltet ist. Dies ist zwar auf der einen Seite sicherer aber ansonsten nicht zu empfehlen, weil der Schlüssel im Zündschloss bleiben muss.

Mit einer eigenen Batterie im Suleica wäre man am unabhängigsten. Dann hätte man auch im abgehängten Zustand Licht und fließendes Wasser und während der Fahrt würde die Batterie auch wieder geladen (Lima-Leistung beachten).

An dem 54g Anschluss wurde „Werksseitig“ auch häufig der Kühlschrank angeschlossen. Bei einem Stromverbrauch von durchschnittlich 10A = 120 W halte ich dies für sehr riskant. Ich würde hier im Zugfahrzeug ein Relais einbauen, mit dem die Klemme 54g Lima-abhängig gesteuert wird. Dann bleibt nur noch der relativ geringe Kabelquerschnitt des 7 pol. Kabels als Nachteil bestehen. Mit einer Umrüstung auf 13 pol. Anlage ließe sich auch dieser Nachteil beseitigen.

 

Weitere Zusammenfassungen:

7-poliger Stecker ISO 1724, Normal-Steckverbinder Typ N
(O
riginal bei Orion uns Suleica)

Stecker von vorn, an Anhänger
Draufsicht, also die Sicht auf die Stecker
(Oder bei der Buchse die Kabelanschlüsse)

 Buchse von vorn, am Fahrzeug
Draufsicht, also die Sicht auf die Buchsen
(Oder beim Stecker die Kabel-Anschlüsse)

 

Pin

Klemme

Bezeichnung

Adern

Bemerkung

1

L

Blinker links

gelb
1,5 mm²

 

2

54g

--

blau
1,5 mm²

Seit 1991 ist dieser Anschluss für die Nebelschlussleuchte reserviert.

Früher wurde über die Klemme 54g das Bremsventil im Hänger für die Dauerbremse betätigt. Dies ist heute nicht mehr zulässig.

Bastler nutzen diese aber Teilweise für die Stromversorgung. Hier ist ein Eingriff im Zugfahrzeug nötig. Das kann zu Störungen führen, wenn Fremdanhänger wie Leihanhänger genutzt werden, die diese Klemme wiederum für andere Zwecke nutzen, wie z.B. an Zugfahrzeug Dauerplus und am Anhänger die Nebelschlussleuchte, da brennt die dauernd und das wird die Rennleitung nicht gut finden :-)
- Nebelschlussleuchte (häufigste Ausführung) oder
- Stromversorgung +, Klemme 30 = Dauerstrom oder
- Stromversorgung +, Klemme 15 = über Zündung

3

31

Masse

weiß
2,5 mm²

 

4

R

Blinker rechts

grün
1,5 mm²

 

5

58R

Rücklicht rechts
Standlicht rechts Nummernschildleuchte
Begrenzungsleuchte
Umrissleuchte

braun
1,5 mm²

Bitte nicht mit 58L verbinden!

6

54

Bremslicht

rot
1,5 mm²

 

7

58L

Rücklicht links
Standlicht links
Nummernschildleuchte
Begrenzungsleuchte
Umrissleuchte

schwarz
1,5 mm²

Bitte nicht mit 58R verbinden!

 

 

13-poliger Stecker "System Jaeger ISO 11446"
(Das 13-polige System Jaeger wurde in den späten 1980er Jahren eingeführt)

Stecker von vorn, an Anhänger
Draufsicht, also die Sicht auf die Stecker
(Oder bei der Buchse die Kabelanschlüsse)

 Buchse von vorn, am Fahrzeug
Draufsicht, also die Sicht auf die Buchsen
(Oder beim Stecker die Kabel-Anschlüsse)

 

Pin

Klemme

Bezeichnung

Adern

Bemerkung

1

L

Blinker links

gelb
1,5 mm²

 

2

54g

Nebelschlusslicht

blau
1,5 mm²
2,5 mm²

 

3

31

Masse (für Pin 1 bis 8)

weiß
2,5 mm²

 

4

R

Blinker rechts

grün
1,5 mm²

 

5

58R

Rücklicht rechts
Standlicht rechts Nummernschildleuchte
Begrenzungsleuchte
Umrissleuchte

braun
1,5 mm²

 

6

54

Bremslicht

rot
1,5 mm²

 

7

58L

Rücklicht links
Standlicht links Nummernschildleuchte
Begrenzungsleuchte
Umrissleuchte

schwarz
1,5 mm²

 

8

ZR

Rückfahrleuchte ?

grau, pink
1,5 mm²

 

9

30

Stromversorgung (Dauerplus)

rot, br./rt.,
br./bl.,
orange
2,5 mm²

 

10

 

Ladeleitung Plus für Anhängerbatterie

br./rt,
grau
2,5 mm²

 

11

 

FREI

sw./ws.
2,5 mm²

(oder fahrzeugspezifisch belegt z.B. Masse für Kontakt 10)

12

 

FREI


1,5 mm²

(oder fahrzeugspezifisch belegt z.B. Anhängererkennung, Deaktivierung der Rückfahrwarner, etc.)

13

31

Masse (für Pin 9 bis 12)

weiß,
sw./ws.,
ws./rt.
2,5 mm²

 

13-poliger Stecker "WeSt"

13-poliger Stecker "Multicon", Kompatibel auch mit 7 poligem Stecker